Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Kunst

Das Fühlen, Zeichnen, Ertasten, Skizzieren, Formen, Entwerfen, Werken und Wahrnehmen – sind am Clemens-Brentano-Gymnasium wesentliche Elemente eines lebendigen und experimentellen Kunstunterrichts.

 

Ziele

Das Fach Kunst hat an unserer Schule eine lange Tradition. Die Ziele sind es, die Erlebnisfähigkeit der Schülerinnen und Schüler anzuregen, ihre Wahrnehmungs- und Ausdrucksmöglichkeiten auszubilden, Kreativität zu fördern, kommunikative Kompetenz zu entwickeln, Erfahrungen, Kenntnisse und Werthaltungen zu vermitteln und ihr Urteilsvermögen sowie ihre Kritikfähigkeit zu differenzieren.

 

Inhalte

Im Kunstunterricht arbeiten die Schülerinnen und Schüler einerseits gestalterisch und erlernen verschiedene Elemente und Techniken der Bildgestaltung. Dabei stehen neben Unterrichtsvorhaben in den Disziplinen Malerei, Grafik sowie Plastik und Skulptur auch gestalterische Arbeiten in den Bereichen Fotografie, (Trick-) Film und Design im Vordergrund. Andererseits sollen sie auch über eigene künstlerische Arbeiten reflektieren, über fremde Werke nachdenken und sich mit dem Künstler selbst, seinem Kunstwerk sowie dem kunstgeschichtlichen Kontext und aktuellen Bildwelten auseinandersetzen. Das praktische Arbeiten bildet dabei insbesondere in der Erprobungs- und Mittelstufe den Schwerpunkt des Faches.

Spannend und reizvoll ist es dabei, den Schülerinnen und Schülern andere Perspektiven zu eröffnen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich neuen und ungewohnten Aufgaben zu stellen und die eigenen Ideen gestalterisch umzusetzen. Dazu variieren wir die Arbeit mit verschiedenen Materialien wie Ölfarben, Acrylfarben, Ton, Holz, Gips, Tusche, Pastellkreiden, Kohle sowie die Auseinandersetzung mit verschiedenen neuen Medien.

 

Ausstellungsorte

Die Ergebnisse aus unserem Kunstunterricht werden regelmäßig in Ausstellungen in der Schule und an außerschulischen Orten wie der Kleinen Galerie in der Dülmener Stadtbücherei oder im Rathaus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und wertgeschätzt.

Einen direkten Zugang zur Kunst erhalten die Schülerinnen auch an außerschulischen Lernorten wie Museen, Ausstellungen und dem städtischen Umraum in der näheren Umgebung (z.B. im Lehmbruckmuseum in Duisburg, im Picasso-Museum Münster,...).