Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

interne Verweise

Latein

Latein-Fachschaft 2015
Latein-Fachschaft 2015

Salvete, cari discipuli discipulaeque – Hallo, liebe Schülerinnen und Schüler!

Dass Latein eine tote Sprache sei, hat jeder doch mit Sicherheit schonmal gehört. Nun, es stimmt: Latein wird nicht mehr gesprochen – aber deshalb ist es noch lange keine tote Sprache!

 

Latein wird nicht mehr gesprochen? Das stimmt so aber auch nicht ganz: In unserem Alltag sagen und hören wir immer wieder Wörter, deren Ursprung auf die lateinische Sprache zurückgeht – und das häufig ohne, dass wir das merken: oder ist schon aufgefallen, dass Wörter wie „Käse”, „Schule” oder der allseits beliebte „Spongebob” lateinischen Ursprungs sind? Wie jetzt? Spongebob ist doch Englisch!? Ja, das stimmt, aber auch viele englische Wörter haben ihre Wurzeln im Lateinischen! Wer also Latein lernt, der wird auch Deutsch, Englisch und viele andere moderne europäische Sprachen quasi mitlernen.

 

Ist das schon alles? Nein, denn es sind gerade auch die Themen der antiken römischen Schriftsteller, die uns auch heute noch bewegen: So erhalten wir über das Lateinische – denn dies war die Sprache der alten Römer – unter anderem einen Einblick in das römische (Alltags-)Leben vor rund 2000 Jahren, wir erfahren von Götter- und Heldensagen oder setzen uns mit ihren Ansichten zur Frage nach einer sinnvollen Lebensgestaltung auseinander und vergleichen all diese Aspekte mit unseren heutigen Gewohnheiten und Sichtweisen. Und dies alles wollen wir nicht nur im Unterricht anhand unseres Lehrwerks kennenlernen, sondern auch in die Praxis umsetzen und selbst hautnah z.B. durch regelmäßige Exkursionen bspw. nach Haltern oder Xanten – denn auch hier haben die Römer uns ihre Spuren hinterlassen – sowie Fahrten nach Italien erleben.

 

Latein ist eine tote Sprache? Nein, wir erleben viel mit Latein! Oder um es mit den Worten eines berühmten Lateinliebhabers zu sagen:

 

„Latein ist tot, es lebe Latein!”.