Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Künstlerisches Schaffen am CBG

Der Unterricht im Fach Kunst stellt seit über 30 Jahren einen zentralen Schwerpunkt im Bereich der ästhetischen Erziehung am Clemens-Brentano-Gymnasium dar. Die im Unterricht entstandenen Schülerarbeiten werden regelmäßig im Schulgebäude in Wechselausstellungen präsentiert. So lernen die Schülerinnen und Schüler die Arbeiten aus den anderen Jahrgangsstufen kennen und schätzen. 

 

Der Projektkurs Kunst

Im Projektkurs Kunst, der sich in den letzten Jahren mit dem Thema „Design“ befasste, wird unseren Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit gegeben, auch im angewandten Bereich der Kunst eigene Ideen zu entwickeln und praktisch umzusetzen.

Darüber hinaus setzen sie sich mit der Geschichte des Designs seit dem Jugendstil bis heute theoretisch und praktisch auseinander. Besonders kunstinteressierte Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, regelmäßig in der Jahrgangsstufe Q2 künstlerische Projekte praktisch und theoretisch im Rahmen der „Besonderen Lernleistung“ durchzuführen und auf diese Weise Zusatzpunkte im Abitur einzubringen.

 

Kunstausstellungen

Der Fachbereich Kunst hat sich geöffnet und arbeitet seit langer Zeit mit öffentlichen Einrichtungen der Stadt Dülmen und auch überregionalen Einrichtungen zusammen. Das Clemens-Brentano-Gymnasium setzt dabei insbesondere mit den jährlich stattfindenden Kunstausstellungen innerhalb der Schullandschaft Dülmens und der Region Akzente.

Ausgewählte Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht werden seit über 10 Jahren jährlich in der „Kleinen Galerie“ der Stadtbücherei Dülmen gezeigt. Die Ausstellungen bieten den Schülerinnen und Schülern eine gute Möglichkeit, auch einer größeren Öffentlichkeit ihre Arbeiten zu zeigen und sich darüber mit den Besucherinnen und Besuchern auszutauschen. Bisher wurden Schülerarbeiten aus den Bereichen Malerei, Plastik, Grafik, Druckgrafik, Fotografie, Objektkunst, Figurentheater und Design präsentiert. Auch im Rathaus wurden bereits verschiedene Schülerarbeiten der Öffentlichkeit dargeboten.

 

Kunstwettbewerbe

In jedem Jahr erhalten unsere Schülerinnen und Schüler darüber hinaus die Gelegenheit, an Kunstwettbewerben teilzunehmen. Beim Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken haben viele Schüler bereist Landes- und Bundespreise erhalten. Ebenso erfolgreich sind die Schülerinnen und Schüler insbesondere beim Osteuropa-Wettbewerb mit Einzel- und Gruppenarbeiten zu den ausgeschriebenen Projekten.

 

Kunst in und außerhalb der Schule

Die Fachschaft Kunst beteiligt sich mit der Gestaltung von Bühnenbildern, Requisiten und Masken auch an Tanz- und Theaterprojekten in- und außerhalb der Schule.

Die Kunst- AGs des Clemens-Brentano-Gymnasiums sind fester Bestandteil im Ganztagsprogramm. Sie ermöglichen den Schülerinnen und Schülern einmal in der Woche, ihre gestalterischen und kreativen Fähigkeiten in Malerei, Plastik und Grafik neben dem Kunstunterricht in Kooperation mit außerschulischen Partnern zu intensivieren.

 

 

Literatur im Fokus

Der Umgang mit und die eigene kreative Gestaltungsmöglichkeit von Literatur nimmt am Clemens-Brentano-Gymnasium einen hohen Stellenwert ein.

 

Literatur in der Sekundarstufe I

In den Jahrgangsstufen 5-9 bestehen zahlreiche Angebote zur Förderung der Lese- und Schreibkompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler. In Kooperation mit außerschulischen Partnern werden die Fähigkeiten in Bereichen der Lesetechnik, des Textverständnisses und der Textgestaltung spielerisch gefördert. So besteht seit vielen Jahren zum Beispiel eine Kooperation mit der Stadtbücherei Dülmen in Form des Sommerleseclubs.

 

Darüber hinaus werden regelmäßig Schreibwettbewerbe durchgeführt, bei denen in einem Workshop eigene Textproduktionen entstehen. Die preisgekrönten Beiträge werden zusätzlich in der Dülmener Zeitung veröffentlicht. Neben dem Sommerleseclub und dem Schreibwettbewerb werden außerdem regelmäßig Vorlesewettbewerbe durchgeführt. In diesem Rahmen nehmen die sechsten Klassen des Clemens-Brentano-Gymnasiums Anfang Dezember traditionell am Vorlesewettbewerb in der Aula teil.

 

Literatur in der Sekundarstufe II

In der Oberstufe bietet das Clemens-Brentano-Gymnasium das Unterrichtsfach „Literatur“ an. Der Kurs enthält Inhalte und Arbeitsweisen der Fächer Deutsch, Sprachen, Musik und Kunst, geht aber darüber hinaus. Die ästhetische Erziehung und die Förderung kreativ- gestalterischer Fähigkeiten bilden den Kern dieses Schulfaches. Wesentlicher Unterschied zum Fach Deutsch ist die grundsätzliche Projekt- und Produktorientierung.

Literaturkursteilnehmer/innen bringen sich in Auseinandersetzung mit Texten und Themen in praktisch-kreative Prozesse ein und dokumentieren diese in selbst gestalteten „Produkten“. Das gemeinsame Ergebnis wird meist als gebundenes Buch vorgelegt, kann aber auch in einer Art literarischem Café, in einer Ausstellung oder als Theaterstück präsentiert werden.

 

Der Weg zum Produkt ist werkstattorientiert, d.h. dass sich die Arbeit nach der gemeinsamen Festlegung eines Kursthemas und der gemeinsamen Planung und Durchführung aller Arbeitsschritte auf die Erstellung eines künstlerischen Produkts in Gruppenarbeit konzentriert. Schlüsselkompetenzen wie Team-, Gestaltungs- und Präsentationskompetenz stehen dabei besonders im Fokus.

 

 

Musizieren am CBG

Interesse und Begeisterung für die Musik zu wecken gelingt am CBG neben dem Fachunterricht vor allem bei der Ensemblearbeit. Das Musizieren und Singen in verschiedenen Orchestern, Chören und Bands ermöglicht es unseren Schülerinnen und Schülern, ihre Fähigkeiten einzubringen und weiterzuentwickeln.

 

Die Orchesterarbeit am CBG

Das Musizieren in einem Orchester ist bereits ab der Jgst. 5 im Orchesterunterricht für die Klassen 5/6 möglich. Das Unterstufen-Orchester ist ein AG-Angebot im Ganztagsbereich. Bereits mit den ersten (Grund-)fertigkeiten auf einem Streich- oder Blasinstrument können die neu erlernten Fähigkeiten im Ensemble eingebracht und angewendet werden.

 

Das Mittelstufen-Orchester für die Jgst. 7-9 führt das Unterstufen-Orchester fort. Hier werden einmal wöchentlich bereits anspruchsvollere Stücke erarbeitet.

 

Das Projektorchester gestaltet – wie der Name schon sagt – Projekte im Schulleben des Clemens-Brentano-Gymnasiums. So spielt es z. B. in jedem Jahr beim traditionellen Weihnachtskonzert des Clemens-Brentano-Gymnasiums, tritt am Tag der offenen Tür und dem Sommerkonzert auf, umrahmt die Entlassfeier der Abiturienten und Abiturientinnen oder Ehrung besonders erfolgreicher Schülerinnen und Schüler musikalisch.

 

Im Projektorchester musizieren (ehemalige) Schülerinnen und Schüler, Eltern und (ehemalige) Lehrkräfte gemeinsam anspruchsvolle Werke vom 17.- 21 Jahrhundert. In den vergangenen Jahren hat das Orchester z. B. die berühmten Concerti grossi von Archangelo Corelli und Giuseppe Torelli sowie den Bolero von Maurice Ravel oder den Kanon von Johann Pachelbel musiziert. Auch aktuellere Stücke, wie das „Mission Impossible Thema“ oder der bekannte Walzer aus der „Jazz-Suite“ von Dimitri Shostakovich gehören zum Programm des Orchesters.

 

Zusätzlich wird begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, solistisch mit dem Orchester aufzutreten.

 

Musizieren im Chor

In der Chorarbeit werden nach intensiven, spielerischen Aufwärm-, Einsing- und Rhythmusübungen und unter Einbeziehung von Instrumenten die Stücke erarbeitet. Dabei wird auf Abwechslung Wert gelegt. Die gesanglichen Ergebnisse werden regelmäßig im Rahmen von schulischen Veranstaltungen und beim jährlichen Weihnachtskonzert vorgetragen.

 

Die verschiedenen Ensembles bilden so durch die musikalische Mitgestaltung von Schulveranstaltungen als auch die Präsentation der musikalischen Werke auf Konzerten einen zentralen Beitrag zum kulturellen Leben am Clemens-Brentano-Gymnasium und in der Stadt Dülmen.


 

Theaterarbeit am CBG

 Die Theaterarbeit als kulturelles Handeln ist ein wesentliches Unterrichtselement unserer Schule. In allen Schulstufen wird den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit gegeben, ihr kreatives Potenzial im Theaterspiel umzusetzen.

 

Nach dem Grundsatz „Schultheater wird von Schülerinnen und Schülern gemacht!“ spielen und inszenieren unsere Theatergruppen nicht nur, sondern schreiben und bearbeiten auch Texte, musizieren, tanzen und erstellen Plakate oder Programmhefte. Dabei steht neben dem Produkt der Aufführung vor allem der Entstehungsprozess, der soziales Lernen und ästhetische Praxis verbindet, im Mittelpunkt der Theaterarbeit.

 

Die Theaterkurse

Im Rahmen der Theaterkurse wird jährlich mindestens eine Produktion erstellt. Neben der Senior-AG (Jgst. 9 – Qualifikationsphase 2) besteht seit 2000 die Junior– AG (Jgst. 7 – 8) und jetzt noch eine Jüngsten- AG (Jgst. 5 – 6) im Ganztag. In den Unterricht integriert sind die Differenzierungskurse „Theater“ (Jgst.8 – 9). Wie faszinierend Schülertheater sein kann, zeigt sich auch daran, dass mehrere Schülerinnen und Schüler die Schauspielerei zu ihrem Beruf gemacht haben, wie zum Beispiel die ehemalige Schülerin des Clemens-Brentano-Gymnasiums Franka Potente.

 

Die Theater-AG

Die Arbeitsgemeinschaft hat seit ihrer Gründung mehr als 30 Stücke aufgeführt, darunter Eigenproduktionen, klassische Dramen wie Shakespeares „Was ihr wollt“ oder Schillers „Die Räuber“, aber auch moderne Stücke. Die Junior-AG hat bereits 12 Stücke auf der Grundlage überwiegend klassischer Kinder- und Jugendliteratur wie Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“ oder das Märchen „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm aufgeführt.

 

Der Differenzierungskurs „Theater"

In den Differenzierungskursen „Theater“ entwickeln Schüler/ Innen der achten und neunten Klasse kleine Theaterstücke selbst, die am Ende des Kurses vor den Eltern und anderen Interessierten aufgeführt werden. Dazu werden im Theaterkurs eigene Rollencharaktere ausgefeilt, entworfene Szenen durch Improvisationen und gegenseitiges Feedback weiterentwickelt und so letztlich eigene Produktionen erstellt.

 

Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen

Darüber hinaus arbeiten am Clemens-Brentano-Gymnasium die Theaterkurse interdisziplinär mit dem Fachbereich Musik zusammen. So wurde unter anderem das Dülmen-Musical: „Die unvermeidliche Reise des Karl Gross“ als gemeinsames Projekt auf die Beine gestellt.

 

Die fünf Vorstellungen haben nicht nur mehr als 2300 Zuschauer gesehen, sondern es entstand außerdem eine professionelle Studio-CD, welche die Firma Musicom vor der Premiere mit den Musikern und Sängern produziert hat. Neben vielen Zeitungsartikeln zum Musical gab es darüber hinaus einen Beitrag im Fernsehen in der „Lokalzeit Münsterland“.

 

Die Aufführungen unserer Theaterkurse bilden dadurch nicht nur einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Lernen unserer Schule, sondern bieten die Chance der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und wirken ebenso nach außen als Ergänzung des kommunalen Kulturprogramms.