Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Allgemeine Informationen zum Berufsnavigator® Verfahren in der Q1

Termin im Schuljahr 2018/19:

07.02.2019

 

Hintergrund

Der Berufsnavigator® ist ein stärkenorientiertes, wissenschaftlich evaluiertes Verfahren zur Berufs-orientierung, das seit dem Jahr 2002 über mehrere Jahre in enger Zusammenarbeit mit Experten aus Hochschule, Wirtschaft und Schule entwickelt wurde. Das Verfahren beinhaltet mehrere Bausteine, die den Schülerinnen und Schülern innerhalb eines Tages geboten werden und so auf die Erstellung eines Stärkenprofils zielen:

  • Selbsteinschätzung sowie Fremdeinschätzung durch befreundete Mitschüler/innen mittels
    Peer-Rating (s. u.) im Rahmen einer sog. Testung
  • persönlicher Interessentest
  • elektronischer Ergebnisabgleich (s.u.) mit mehreren hundert Berufsprofilen (zusammengefasst in Berufsfeldern)
  • individuelles Beratungsgespräch mit externen Berater/innen unter Einbeziehung von Interessen
    und Schulleistungen
  • Erarbeitung von Empfehlungen zu passenden Berufsfeldern sowie zu Lernzielen und Handlungs-empfehlungen für die »nächsten Schritte«,
  • Aushändigung berufskundlicher Informationen, Zertifikat

 

Damit erhalten die Teilnehmer/innen die Chance auf der Grundlage neuer Erkenntnisse und Kriterien ihren Weg zum »passenden« Beruf zielstrebiger weiterverfolgen zu können, denn die Potenzialanalyse in der Jahrgangsstufe 8 unter KAoA liegt immerhin drei Jahre zurück und unsere Schülerinnen und Schüler haben sich erheblich weiterentwickelt!

 

Besonderheit – Das Peer-Rating

Das Verfahren nutzt unter anderem die Kenntnisse von Schülerinnen und Schülern, die sich untereinander gut kennen, sogenannte »Peers«. Im ersten Schritt werden anhand eines Peer-Ratings die persönlichen Kompetenzen herausgearbeitet. Dabei schätzen die Jugendlichen sich mithilfe von elektronischen Handsendern (vor Ort im CBG) oder über eine Online-Verbindung (mit PIN und TAN vor Ort im CBG oder häuslich) selbst und gegenseitig -innerhalb ihrer Peer-Gruppe von möglichst drei Schülerinnen und Schülern - anonym ein. Anhand einer siebenstufigen Skala bewerten sie 50 Persönlichkeitsmerkmale wie z. B. Belastbarkeit, Bildung, Konzentrationsfähigkeit, Kreativität, Motivation, soziale Kompetenz, Zielstrebigkeit usw. So entsteht ein aussagekräftiges, differenziertes, valides Stärkenprofil. Die Jugendlichen profitieren von einem neuen, erweiterten Blickwinkel. Das Verfahren ist wissenschaftlich überprüft und seine Wirkung ist bestätigt.

 

Elektronischer Abgleich (Matching) von Stärken und Interessen mit Berufsprofilen

Das individuelle Stärkenprofil einer Schülerin/eines Schülers sowie ihre/seine Ergebnisse des Interessentests werden mit Anforderungsprofilen von Berufsfeldern verglichen, die von Wirtschaftsexperten entwickelt wurden und in der Berufsnavigator®-Software hinterlegt sind. Dabei werden zehn Berufe ermittelt, die am besten zu den Fähigkeiten und Interessen der Schülerin/des Schülers passen. Alle staatlich anerkannten Ausbildungsberufe sowie die Haupt-Studienberufe sind in der Software enthalten, basierend auf den Daten der Bundesagentur für Arbeit.

 

Beratung – Orientierung – Wegfindung – Eigenverantwortung – Ziel

Die o. g. Ergebnisse sind Basis für die anschließende Beratung mit erfahrenen Expert/inn/en. Für jede Schülerin und für jeden Schüler wird unter Einbeziehung der eigenen Interessen, Erfahrungen und des Wunschberufes ein individuell zugeschnittenes Ergebnis erarbeitet, bei dem passende Berufe – und insbesondere bei jüngeren bzw. noch unentschlossenen Schülerinnen und Schülern – Berufsfelder identifiziert und Berufsziele definiert werden. Zudem werden Maßnahmen in Bezug auf die Verbesserung berufsrelevanter fachlicher Kompetenzen wie z. B. Schulnoten, Wahlfächer sowie überfachlicher Kompetenzen wie z.B. Ausbildungs-/Studienreife besprochen und weitere notwendige Schritte zu einem individuellen Handlungsplan erarbeitet. Alle Ergebnisse werden an dem Tag zusammen mit einem Zertifikat ausgehändigt, sodass Sie diese direkt im Anschluss einsehen können.

Mit diesem Rüstzeug können die Schüler/innen berufswahlkompetent, selbstbewusst und zielorientiert ihren Weg in die Ausbildung bzw. das Studium angehen. Die Berufsnavigator®-Ergebnisse können außerdem im Rahmen der weiteren Betreuung durch die Agentur für Arbeit einbezogen werden.

 

Berufsnavigator® GmbH

Die Durchführung des Berufsnavigator® Verfahrens obliegt der gleichnamigen Berufsnavigator® GmbH mit Sitz in Hamburg, die es seit 2002 (mit Vorläufern ab 1997) entwickelt hat und deutschlandweit einsetzt. Es ist damit vielerorts ein fester Bestandteil auf dem Weg von Schule zu Beruf. Die Berufsnavigator® GmbH ist zertifizierter zugelassener Bildungsträger nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung, Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) mit Regelungen zur Qualität arbeitsmarktlicher Dienstleistungen).

 

Berufsnavigator® GmbH

Harvestehuder Weg 5

20148 Hamburg

Fon:    040 8540269-0 Fax: -40

Mail:   info@berufsnavigator.de

Net:    www.berufsnavigator.de

 

Die vier Rotary Clubs im Kreis Coesfeld fördern das Projekt gleichfalls weiterhin durch ein ergänzendes Infoportal im Internet.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden