Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Berufsfelderkundungen in der Jgst. 8

Termine im Schuljahr 2018/19:

Berufsfelderkundungstag I:       Mo, 11.02.2019

Berufsfelderkundungstag II:      Do, 28.03.2019

Berufsfelderkundungstag III:     Mi, 10.04.2019

 

Was sind Berufsfelderkundungstage?

Die Berufsfelderkundungstage sind ein Standardelement im Handlungsfeld „Berufs- und Studienorientierung“ und finden im Anschluss an die Potenzialanalyse im 2. Halbjahr der Jgst. 8 statt. Die Berufsfelderkundungen werden an drei einzelnen zuvor festgelegten Tagen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst drei verschiedene Berufsfelder kennen lernen, die Ihnen als Ergebnis ihrer Potenzialanalyse aufgezeigt wurden.

Mögliche Aktivitäten in einer Berufsfelderkundung (abhängig vom Betrieb und den dortigen Gegebenheiten) sind beispielsweise:

  • Einblicke in Berufsfelder mit den dazugehörenden Berufen erhalten
  • Arbeitsplätze besuchen
  • Typische Tätigkeiten kennenlernen
  • Gesprächs- und Fragemöglichkeiten, z. B. mit Auszubildenden haben
  • An kleineren Mitmachaktionen und/oder Arbeitsproben teilnehmen
  • Informationen über Ausbildungs- und Karrierewege erhalten

 

Grundsätzlich kommen Berufe aus folgenden Berufsbereichen für die Erkundungstage in Frage:

1.  Bau, Architektur, Vermessung

2. Medien

3. Dienstleistungen

4. Metall, Maschinenbau

5. Elektro

6. Naturwissenschaften

7. Gesellschafts-, Geisteswissenschaften

8. Produktion, Fertigung

9. Gesundheit

10. Soziales, Pädagogik

11. IT, Computer

12. Technik, Technologiefelder

13. Kunst, Kultur, Gestaltung

14. Verkehr, Logistik

15. Landwirtschaft, Natur, Umwelt

16. Wirtschaft, Verwaltung

(vgl. Bundesagentur für Arbeit (Hrsg.): Beruf Aktuell, Ausgabe 2013/2014, Lexikon der Ausbildungsberufe. Bielefeld: Bertelsmann, 2013)

 

Wie finde ich einen geeigneten Berufsfelderkundungsplatz?

Berufsfelderkundungsplätze können entweder über private Kontakte, Eigeniniative oder über ein Buchungsportal des Kreises Coesfeld  organisiert werden. Die Berufsfelderkundungen sind eine Schulveranstaltung. Es gelten die rechtlichen und versicherungstechnischen Bestimmungen für Betriebspraktika.

 

Wie werden die Berufsfelderkundungstage umgesetzt?

  • Die Berufsfelderkundungstage werden zu Beginn eines Schuljahres von der Schule festgelegt und sind ein fester Bestandteil des Berufsorientierungskonzeptes.
  • Die Lehrkräfte (Klassenlehrer/-innen, Fachlehrer/-innen) besprechen mit den Schülerinnen und Schüler ihre Wünsche/Interessen und ermitteln die benötigten Berufsfelder.
  • Die Eltern und Schüler erhalten rechtzeitig alle notwendigen Informationen und Unterlagen hierzu, so dass sie sich rechtzeitig selbstständig um entsprechende Betriebe suchen können/ müssen.
  • Die Schülerinnen und Schülern erarbeiten einen Erkundungsbogen, damit der Tag im Betrieb sinnvoll strukturiert ist. Eine vorherige Absprache und Verständigung über den Tagesablauf mit den Betrieben ist sinnvoll und erwünscht.
  • Die Teilnahme der Berufsfelderkundung ist jeweils am Tag der Durchführung durch den Betrieb auf einem speziellen Formular zu bescheinigen und der Klassenleitung vorzulegen.
  • Die Schülerinnen und Schüler reflektieren ihre Eindrücke vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Interessen und Fähigkeiten, um vor diesem Erfahrungshintergrund eine gezielte Wahl für das in der Jahrgangstufe 9 bevorstehende Schnupperpraktikum treffen zu können.
  • Die Berufsfelderkundungstage dokumentieren die Schülerinnen und Schüler in ihrem Berufswahlpass.

 

Weitere Informationen und alle benötigten Formulare sind im Downloadbereich unter der Rubrik „Dokumente“ zu finden.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden