Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg
Ein Leben in Harmonie - ein Paradies?
"Homo empathicus" heißt das diesjährige Stück, das die Senior-Theater-AG des CBGs auf die Bühne bringen wird.
Ein Leben in Harmonie - ein Paradies?
Am 14. und 15. März 2018 wird das Schauspiel von Rebekka Kricheldorf zu sehen sein. Die Aufführungen werden jeweils um 19 Uhr in der Aula stattfinden.

Ein Leben in Harmonie - ein Paradies?

02.02.2018

"Close up to theatre" arbeitet an neuer Inszenierung

 

„Wir haben uns in diesem Jahr für ein gesellschaftskritisches Stück entschieden“, erzählen Michaela Hackenberg-Wiggermann und Judith Bomas, die zusammen die Theater-AG des Gymnasiums leiten. Die zeitgenössische Dramatikerin Rebekka Kricheldorf skizziert in ihrem Schauspiel „Homo empathicus“ den Traum von einer besseren Welt: „Der Mensch ist ein Kuscheltier“, heißt es hier. Aber stimmt das? Kann ein friedliches Zusammenleben gelingen, wenn Unterschiede „weggesprochen“ werden, Enttäuschung und Trauer negiert und negative Gefühle nicht mehr ausgelebt werden dürfen? Muss nicht in einer solchen Welt das Leben geradezu paradiesisch sein? Die Welt des Homo empathicus scheint gerechter, harmonischer, achtsamer… Doch wie ist das Leben in einer solchen Welt tatsächlich?

 

„Schau mal interessiert in dieses Heft, Hadi, dann wird deutlich, was du eigentlich willst“, gibt Nina Schneider ihrem Mitschüler einen Rat. Denn genau darum wird es gehen: Was liegt unter der Oberfläche dieser rosa-roten Harmoniewelt? Intensiv wird diskutiert und ausprobiert. Nach fünf Stunden Probe gibt es erst einmal eine Mittagspause.

 

Im vergangenen Jahr hatte sich die Theater-AG an eine Komödie herangewagt und dieses Genre mit Bravour gemeistert. In diesem Jahr steht ein ganz anderer Schwerpunkt im Zentrum der Arbeit. „Im Mittelpunkt der Arbeit an „Homo empathicus“ steht die Inszenierung einer Gemeinschaft. Dementsprechend proben wir Formationen, üben chorisches Sprechen und haben die Aufgabe, versteckte Gefühle deutlich werden zu lassen“, erklärt Michaela Hackenberg.

 

Jeden Tag haben die Schülerinnen und Schüler nun rund sieben Stunden an ihrem Theaterstück gearbeitet und sind am Ende dieser Woche doch schon sehr zufrieden. „Es liegt zwar noch ein gutes Stück an Arbeit vor uns, aber wir alle freuen uns schon sehr auf die Aufführung“, freut sich Judith Bomas.

 

Schon jetzt darf man sich den Termin vormerken:

 

Am 14. und 15 März 2018 findet jeweils um 19:00h die Vorführung des diesjährigen Schauspiels „Homo empathicus“ von Rebekka Kricheldorf in der Aula des CBGs statt.