Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Dülmener Zeitung

Seit 2019 arbeitet das CBG mit der Dülmener Zeitung in einer vertraglich gesicherten Kooperation zusammen, um in der pädagogischen Arbeit durch stärkere Realitätsbezüge unterstützt zu werden, um für Schülerinnen und Schüler die Nähe zum Wirtschafts- und Alltagsleben zu verbessern und der Zeitung einen größeren Einblick in das Schulleben zu gewähren sowie eine Mitwirkungsmöglichkeit an schulischer Arbeit zu ermöglichen. Beide Partner gehen davon aus, dass eine bessere Kenntnis über die gegenseitigen Erwartungen und Anforderungen den Jugendlichen beim Erwerb von Kompetenzen zur Bewältigung ihres Lebens und der Vorbereitung auf ihre persönliche und berufliche Zukunft sowie ihre beruflichen Zukunft zugutekommt.

 

Folgende Vereinbarungen sind getroffen worden:

 

  • Feste Etablierung einer Arbeitsgemeinschaft „Journalistisches Schreiben“ nach Vorbild der bisher zweimalig in Kooperation durchgeführten gleichnamigen AG. Ziel dieser AG: Die Schülerinnen und Schüler lernen journalistische Arbeit praxisnah kennen. Die Zeitung erhält Artikel von Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen dieser AG bietet die Zeitung Unterstützung bei ortsnahen Rechercheanlässen, unterstützt Lerninhalte wie Fotographie für die Zeitung oder Anleitung zur journalistischen Recherche für den Lokalteil.
  • Regelmäßige Unterstützung der Rubrik „Gelesen“ im Ressort „Junges Dülmen“ durch die Schule
  • Gemeinsamer Schreib-Workshop von Schule und Zeitung für Oberstufenschüler mit Interesse am journalistischen Beruf. Ziel dieses Workshops: Vermittlung von vertieftem journalistischen Schreibkenntnissen – praktische Tätigkeit – für die Zeitung besteht die Möglichkeit, freie Mitarbeit anzuwerben
  • Projekte zur Leseförderung
  • Regelmäßige Durchführung des DZ-Zeitungsprojekt in der Jahrgangsstufe 8. Dabei Integration des e-Papers in Unterstützung der DZ. Ziel: Die Schule erhält praktischen Zugang zur Tageszeitung für unterrichtliche Zwecke, Unterstützung bei außerschulischen Angeboten, wie z.B. Druckhausbesichtigungen, die Zeitung soll unterstützt werden in ihrer medialen Verbreitung

 

Auch wie bei den anderen Kooperationen handelt es sich bei den gemeinsam getroffenen Vereinbarungen um keine dauerhaften, nicht zu ändernden Vorgaben, sondern um Einigungen, die in einem Zweijahresrhythmus evaluiert und geprüft werden, um sie ggf. zu überarbeiten.

Ansprechpartnerin:

Michaela Hackenberg

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden