Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Künstlerisches Schaffen

Der Unterricht im Fach Kunst stellt seit über 30 Jahren einen zentralen Schwerpunkt im Bereich der ästhetischen Erziehung am Clemens-Brentano-Gymnasium dar. Die im Unterricht entstandenen Schülerarbeiten werden regelmäßig im Schulgebäude in Wechselausstellungen präsentiert. So lernen die Schülerinnen und Schüler die Arbeiten aus den anderen Jahrgangsstufen kennen und schätzen. 

 

Der Projektkurs Kunst

Im Projektkurs Kunst, der sich in den letzten Jahren mit dem Thema „Design“ befasste, wird unseren Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit gegeben, auch im angewandten Bereich der Kunst eigene Ideen zu entwickeln und praktisch umzusetzen.

Darüber hinaus setzen sie sich mit der Geschichte des Designs seit dem Jugendstil bis heute theoretisch und praktisch auseinander. Besonders kunstinteressierte Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, regelmäßig in der Jahrgangsstufe Q2 künstlerische Projekte praktisch und theoretisch im Rahmen der „Besonderen Lernleistung“ durchzuführen und auf diese Weise Zusatzpunkte im Abitur einzubringen.

 

Kunstausstellungen

Der Fachbereich Kunst hat sich geöffnet und arbeitet seit langer Zeit mit öffentlichen Einrichtungen der Stadt Dülmen und auch überregionalen Einrichtungen zusammen. Das Clemens-Brentano-Gymnasium setzt dabei insbesondere mit den jährlich stattfindenden Kunstausstellungen innerhalb der Schullandschaft Dülmens und der Region Akzente.

Ausgewählte Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht werden seit über 10 Jahren jährlich in der „Kleinen Galerie“ der Stadtbücherei Dülmen gezeigt. Die Ausstellungen bieten den Schülerinnen und Schülern eine gute Möglichkeit, auch einer größeren Öffentlichkeit ihre Arbeiten zu zeigen und sich darüber mit den Besucherinnen und Besuchern auszutauschen. Bisher wurden Schülerarbeiten aus den Bereichen Malerei, Plastik, Grafik, Druckgrafik, Fotografie, Objektkunst, Figurentheater und Design präsentiert. Auch im Rathaus wurden bereits verschiedene Schülerarbeiten der Öffentlichkeit dargeboten.

 

Kunstwettbewerbe

In jedem Jahr erhalten unsere Schülerinnen und Schüler darüber hinaus die Gelegenheit, an Kunstwettbewerben teilzunehmen. Beim Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken haben viele Schüler bereist Landes- und Bundespreise erhalten. Ebenso erfolgreich sind die Schülerinnen und Schüler insbesondere beim Osteuropa-Wettbewerb mit Einzel- und Gruppenarbeiten zu den ausgeschriebenen Projekten.

 

Kunst in und außerhalb der Schule

Die Fachschaft Kunst beteiligt sich mit der Gestaltung von Bühnenbildern, Requisiten und Masken auch an Tanz- und Theaterprojekten in- und außerhalb der Schule.

Die Kunst- AGs des Clemens-Brentano-Gymnasiums sind fester Bestandteil im Ganztagsprogramm. Sie ermöglichen den Schülerinnen und Schülern einmal in der Woche, ihre gestalterischen und kreativen Fähigkeiten in Malerei, Plastik und Grafik neben dem Kunstunterricht in Kooperation mit außerschulischen Partnern zu intensivieren.

  

Ansprechpartner:

Ingo Kamprolf

Musik

Musik – das bedeutet bei uns kreatives Arbeiten im Fachunterricht wie auch in klassenübergreifenden Ensembles. Unser im Stundenplan verankerter Musikunterricht setzt wie Sportunterricht darauf, nicht nur theoretisch über fachliche Sachverhalte zu sprechen, sondern sie auch praktisch selbst auszuüben. Im Klassenmusizieren wird gesungen und mit vorhandenem Orff-Instrumentarium und Percussioninstrumenten in einfachen Klassensätzen musiziert. Auf diese Weise können alle unabhängig von musikalischen Vorkenntnissen mitmachen und gemeinsam Musikstücke erarbeiten. Jugendliche, die schon ein Instrument spielen, können diese Fähigkeiten ins Klassenmusizieren einbringen und andere Schüler auf ihrem Instrument anleiten. Eine gute Ausstattung mit Keyboards, aber auch Bandinstrumenten und Tontechnik sowie ein großer Probenraum bieten im Alltag gute Möglichkeiten für die praktische Arbeit. In Gestaltungsaufgaben entwickeln unsere Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen musikalische Projekte, die dann im Unterricht präsentiert und ausgewertet werden. Wir Lehrkräfte haben da in den höheren Klassen oft nur noch beratende Funktion und sind begeistert von der Kreativität und Professionalität der Ergebnisse. Neben diesem Fachunterricht gibt es natürlich auch stufenübergreifende Ensembles.

 

Die Orchesterarbeit am CBG

Das Musizieren in einem Instrumentalensemble ist bereits ab der Erprobungsstufe möglich. Hier gibt es mit dem Orchestrino ein AG-Angebot im offenen Ganztagsbereich am Dienstag in der 7. Stunde. Mit Grundfertigkeiten auf einem Streich-, Blas- oder Tasteninstrument können schon junge SchülerInnen ihre Fähigkeiten im Ensemblespiel erproben und vertiefen. Gerade die regelmäßigen Proben helfen den Jugendlichen dabei, das gemeinsame Musizieren zu üben, denn aus lauter individuellen Musikern soll schließlich ein musikalisches Ganzes entstehen, in dem jeder auf den anderen hört und sich mit Lautstärke und Tempo der Gruppe anpasst.

 

Das Projektorchester gestaltet – wie der Name schon sagt – Projekte im Schulleben des Clemens-Brentano-Gymnasiums. So spielt es z. B. in jedem Jahr beim traditionellen Weihnachtskonzert des Clemens-Brentano-Gymnasiums, tritt am Tag der offenen Tür und dem Sommerkonzert auf, umrahmt die Entlassfeier der Abiturientinnen und Abiturienten oder die Ehrung besonders erfolgreicher Schülerinnen und Schüler musikalisch.

 

Im Projektorchester musizieren (ehemalige) Schülerinnen und Schüler, Eltern und (ehemalige) Lehrkräfte gemeinsam anspruchsvolle Werke vom 17.- 21 Jahrhundert. In den vergangenen Jahren hat das Orchester z. B. die berühmten Concerti grossi von Archangelo Corelli und Giuseppe Torelli sowie den Bolero von Maurice Ravel oder den Kanon von Johann Pachelbel musiziert. Mit Filmmusiken werden auch aktuelle und bei Jugendlichen bekannte und beliebte Werke gespielt, die den Musikerlehrkräften erhebliches Können abverlangen und gründlich in den Projektphasen des Orchesters geprobt werden müssen. Diese Probenphasen finden nach Absprache in der Regel am Wochenende statt, sodass auch erwachsene Spieler mit den Jugendlichen zusammen Musik machen können und Spieler jeder Altersgruppe vom Können anderer profitieren – Musik verbindet!

 

Zusätzlich haben begabte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, solistisch mit dem Orchester aufzutreten.

 

Wir kooperieren erfolgreich mit der städtischen Musikschule Dülmen und Haltern am See. Eine Lehrkraft der Musikschule leitet in unseren Musikräumen regelmäßig freitags in der 7. Stunde die Band-AG, die momentan vor allem von Schülern der Erprobungsstufe angewählt wurde. Mit diesem Angebot bekommen Sänger und Spieler typischer Bandinstrumente die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung aktuelle Hits nach Wahl einzustudieren und auf unseren Konzerten der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Musizieren im Chor

In der Chorarbeit werden nach intensiven, spielerischen Aufwärm-, Einsing- und Rhythmusübungen und unter Einbeziehung von Instrumenten die Stücke erarbeitet. Dabei wird auf Abwechslung Wert gelegt. Die gesanglichen Ergebnisse werden regelmäßig im Rahmen von schulischen Veranstaltungen und beim jährlichen Weihnachtskonzert vorgetragen. Nach Altersgruppen differenziert probt die Musical-AG der Erprobungsstufe unter Leitung einer Musikschullehrkraft donnerstags in der 8./9. Stunde, der Mittelstufenchor donnerstags in der 7. Stunde und der Oberstufenchor dienstags in der 7. Stunde.

Neben den festen Ensembles bilden wir auch anlassbezogene Gruppen, beispielsweise an Projekttagen ein Big Band Angebot oder ein Blechbläserensemble nur für ein Konzert. So besteht die Möglichkeit, eine Musikform zeitlich befristet auszuprobieren, ohne sich langfristig festlegen zu müssen, was dem vollen Terminkalender mancher Schüler entgegenkommt.

Die verschiedenen Ensembles leisten so durch die musikalische Mitgestaltung von Schulveranstaltungen wie auch die Präsentation der musikalischen Werke auf Konzerten einen zentralen Beitrag zum kulturellen Leben am Clemens-Brentano-Gymnasium und in der Stadt Dülmen.

 

Ansprechpartnerin:

Jutta Buhrmester

Literatur im Fokus

Der Umgang mit und die eigene kreative Gestaltungsmöglichkeit von Literatur nimmt am Clemens-Brentano-Gymnasium einen hohen Stellenwert ein.

 

Literatur in der Sekundarstufe I

In den Jahrgangsstufen 5-9 bestehen zahlreiche Angebote zur Förderung der Lese- und Schreibkompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler. In Kooperation mit außerschulischen Partnern werden die Fähigkeiten in Bereichen der Lesetechnik, des Textverständnisses und der Textgestaltung spielerisch gefördert. Bei dieser Aufgabe unterstützt uns unsere Kooperationspartnerin „Die Stadtbücherei Dülmen“ mit einem besonderen Angebot. Neben dem Sommerleseclub, einem Recherchetraining und der Vorbereitung der Facharbeit werden wir auch bei unserem alljährlichen Vorlesewettbewerb von Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei unterstützt. Letzterer findet traditionell im Dezember in der Aula statt. Hier lesen die Klassensiegerinnen und -sieger der Jahrgangsstufe 6 im Beisein aller Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe aus ihren ausgewählten Jugendromanen vor.

 

Literatur in der Sekundarstufe II

In der Qualifikationsphase wird am CBG das Fach Literatur angeboten. Es enthält Inhalte und Arbeitsweise der Fächer Deutsch, Sprachen, Musik und Kunst, geht aber darüber hinaus. Wesentlicher unterschied zum Fach Deutsch ist die grundsätzliche Projekt- und Produktorientierung. Literaturkursteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen ihre Auseinandersetzung mit Texten und Themen in praktisch kreative Prozesse einbringen und in selbstgestalteten Produkten dokumentieren.

Der Weg zum Produkt ist werkstattorientiert, d.h. dass sich die Arbeit nach der gemeinsamen Festlegung eines Kursthemas und der gemeinsamen Planung und Durchführung aller Arbeitsschritte auf die Erstellung eines künstlerischen Produkts in Gruppenarbeit konzentriert. Schlüsselkompetenzen wie Team-, Gestaltungs- und Präsentationskompetenz stehen dabei besonders im Fokus.

 

Ansprechpartnerin:

Michaela Hackenberg

Theater

Das Theaterspielen als existentieller Teil des Schullebens und die damit verbundenen Aufführungen bereichern unsere gesamte Schulgemeinschaft. Theater in der Schule bedeutet ein hohes Maß an Schüleraktivität und verbindet ästhetische Bewusstseinsbildung mit sozialem Lernen. Die Theaterarbeit als kulturelles Handeln ist ein wesentliches Unterrichtselement unserer Schule. In allen Schulstufen wird den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit gegeben, ihr kreatives Potenzial nicht nur im klassischen Theaterspiel umzusetzen, sondern auch vielfältige Formen des Theaterspielens und alles, was dazu gehört (Requisite, Maske, Licht etc.), kennen zu lernen.

 

Nach dem Grundsatz „Schultheater wird von Schülerinnen und Schülern gemacht!“ spielen und inszenieren unsere Theatergruppen nicht nur, sondern schreiben und bearbeiten auch Texte, musizieren, tanzen und erstellen Plakate oder Programmhefte. Dabei steht neben dem Produkt der Aufführung vor allem der Entstehungsprozess, der soziales Lernen und ästhetische Praxis verbindet, im Mittelpunkt der Theaterarbeit.

 

Die Theaterkurse

Im Rahmen der Theaterkurse wird jährlich mindestens eine Produktion erstellt. Neben der Senior-AG (Jgst. 9 -Qualifikationsphase 2) besteht die Junior– AG (Jgst. 5-8). In den Unterricht integriert sind die Differenzierungskurse „Theater“ (Jgst.8-9, künftig 9-10), in denen die Grundlagen des Theaterspielens erarbeitet werden. Wie faszinierend Schülertheater sein kann, zeigt sich auch daran, dass mehrere Schülerinnen und Schüler die Schauspielerei zu ihrem Beruf gemacht haben, wie zum Beispiel die ehemalige Schülerin des Clemens-Brentano-Gymnasiums Franka Potente.

 

Die Theater-AG

Die Arbeitsgemeinschaft hat seit ihrer Gründung mehr als 30 Stücke aufgeführt, darunter Eigenproduktionen, klassische Dramen wie Shakespeares „Was ihr wollt“ oder Schillers „Die Räuber“, aber auch moderne Stücke wie Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“. Die Junior-AG hat bereits 12 Stücke auf der Grundlage überwiegend klassischer Kinder- und Jugendliteratur wie Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“ oder das Märchen „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm aufgeführt.

 

Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen

Darüber hinaus arbeiten am Clemens-Brentano-Gymnasium die Theaterkurse interdisziplinär mit dem Fachbereich Musik zusammen. So wurde unter anderem das Dülmen-Musical: „Die unvermeidliche Reise des Karl Gross“ als gemeinsames Projekt auf die Beine gestellt.

 

Die fünf Vorstellungen haben nicht nur mehr als 2300 Zuschauer gesehen, sondern es entstand außerdem eine professionelle Studio-CD, welche die Firma Musicom vor der Premiere mit den Musikern und Sängern produziert hat. Neben vielen Zeitungsartikeln zum Musical gab es darüber hinaus einen Beitrag im Fernsehen in der „Lokalzeit Münsterland“.

 

Die Aufführungen unserer Theaterkurse bilden dadurch nicht nur einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Lernen unserer Schule, sondern bieten die Chance der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und wirken ebenso nach außen als Ergänzung des kommunalen Kulturprogramms.

Ansprechpartnerin:

Michaela Hackenberg

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden