Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg
Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten
Der Grundkurs Evangelische Religion gestaltete zum Thema Zukunftsangst und Sterblichkeit Kunstwerke, die zum Nachdenken und Innehalten einladen.
Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten
David, Jan und Justins Triptychon.
Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten
Dimitri und Philips Arbeit.
Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten
Hannahs, Leons, Lucas und Janis Kunstwerk.
Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten
Johanna, Lina, Ronja und Sophie interpretierten den Auftrag in dieser Weise.
Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten
Lenas und Nicoles Kunstprodukt.

Angehende Abiturienten zeigen sensible Arbeiten

09.02.2018

Grundkurs evangelische Religion der Q2 gestaltet Kunstwerke zum Thema Tod und Trauer

 

Im Rahmen des Halbjahresthemas „Auf der Suche nach Halt im Angesicht von Zukunftsangst und Sterblichkeit“ haben sich die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses evangelische Religion der Q2 (J. Buhrmester) mit dem Thema Sterblichkeit, Tod und Trauer auseinandergesetzt. Während zunächst überwiegend literarische Texte oder Liedtexte den Ausgangspunkt für intensive Unterrichtsgespräche zu diesem ernsten Thema bildeten, folgte darauf eine kreativ-gestalterische Aufgabe.

 

In Kleingruppen sollten die Schülerinnen und Schüler sich eine konkrete Situation für einen Menschen in Trauer  überlegen. Mit aus Zeitungen ausgerissenen, thematisch passenden Worten legten sie in der Mitte eines schwarzen Tonkartons eine Figur in der Haltung eines trauernden Menschen. Die beiden Außenseiten der dreigeteilten Materialgrundlage sollten die Figur im Zentrum mit eigenen Texten oder Zitaten aus bereitgestellten Gedichten zum Thema Tod, Trauer oder Auferstehung  inhaltlich kommentieren.

 

Beim „Museumsgang“ zur Präsentation der Ergebnisse im ganzen Kurs beeindruckte die Ausdruckskraft der Bilder alle Beteiligten so, dass sie diese einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen wollten.