Clemens-Brentano-Gymnasium
Dülmen
cbg-home.jpg

Prävention

Medienprojekt
Medientraining Klasse 7
Alkoholprävention
Projekt Alkoholprävention Klasse 8/9
Alkoholprävention
Die Rauschbrille

Im Ganztagsgymnasium ist die Verweildauer der Schülerinnen und Schüler an der Schule und auf dem Schulgelände hoch; gleichwohl gibt es für sie ein Leben neben der Schule wie auch nach dem hoffentlich erfolgreichen Abschluss der Schule. Schule als Ort ganzheitlichen Lernens soll daher nicht nur die fachliche Bildung der Schülerinnen und Schüler gewährleisten, sondern sie fit machen für ihr Leben. Damit sie den vielfältigen Herausforderungen des Alltags gewappnet begegnen können, muss Schule mögliche Problemfelder antizipieren und Problemen zuvorkommen – nichts anderes meint Prävention (lat. praevenire: zuvorkommen).

 

Präventionsarbeit hat einerseits seinen Platz im regulären Fachunterricht: Die Curricula der Fächer weisen beispielsweise konkrete Unterrichtsvorhaben aus, in denen mögliche Fährnisse des Alltags zumindest am Rande thematisiert werden, wie z. B. die Medienreflexion in der „Lernen lernen“-Stunde oder die Analyse von Tabak oder Alkohol im Biologie- und Chemie-Unterricht der Sekundarstufe I.

 

Andererseits bietet unser Gymnasium eine Reihe von singulären Angeboten zur Präventionsarbeit in unterschiedlichen Bereichen an: Hierzu zählen im Bereich der Medienerziehung das jährlich stattfindende Medientraining für den Jahrgang 7 mit Herrn Johannes Wentzel  und die Ausbildung von Medienscouts; im Bereich der Gesundheit die jährliche Teilnahme am Projekt „Be smart, don´t start“ in Jahrgang 7, die Arbeit mit donum vitae in Jahrgang 8 sowie die Alkohol- und Drogenpräventionsaktionen/-workshops in den Stufen 8 und 9. Des Weiteren bieten wir jährliche Theateraufführungen in allen Stufen zu den Themen Mobbing, Online-Sucht, Alkohol/Drogen.

Am 05.02.2020 besuchten beispielsweise unsere Jahrgänge 8 und 9 die Alko-Quiz-Impro-Show. Sehen Sie hier einen Bericht dazu: Video

 

Außerdem bieten wir den Eltern Informationsveranstaltungen zu den Themen "Gefahren im Internet" (durch das Kommissariat Vorbeugung), "Medien(nutzung)erziehung" (durch Johannes Wentzel) und "Zwischen Spaß und Risiko" (durch die Caritas - Prävention- und Suchtberatung).

 

 

 Ansprechpartnerin:

Maria Bistron-Fitz

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden